ANDY BORG - Angelo Mio  
Ti amo, ti amo, ti amo
Ti amo, ti amo, ti amo

Kühl war der Wind und sie lag in meinen Armen (Ti amo, ti amo, ti amo)
Traurig ihr Blick, in dem nur die Frage stand (Ti amo, ti amo, ti amo)
Was soll aus uns werden, wenn Du morgen fortgehst (Ti amo, ti amo, ti amo)
Glaubst Du, wir werden uns jemals wiederseh'n (Ti amo, ti amo, ti amo)

Refrain:
Angelo mio (Ti amo)
Mein Engel hab' ich sie genannt (Ti amo)
Sie hat in mir ein Feuer entzündet (Ti amo)
Wie ich es vorher nie gekannt (Ti amo)
(Ti amo)
Angelo mio (Ti amo)
Gefangen von der Zärtlichkeit (Ti amo)
Erlebten wir zwei den Sommertraum

Ti amo, ti amo, ti amo
Ti amo, ti amo, ti amo

Stern'klar die Nacht, am Strand ganz allein wir beide (Ti amo, ti amo, ti amo)
Dann brach es wie ein Sturm über uns herein (Ti amo, ti amo, ti amo)
Als die Sonne aufging da war'n wir verloren (Ti amo, ti amo, ti amo)
Konnten nur hoffen, die Zeit holt uns nie ein (Ti amo, ti amo, ti amo)

Angelo mio (Ti amo)
Mein Engel hab' ich sie genannt (Ti amo)
Sie hat in mir ein Feuer entzündet (Ti amo)
Wie ich es vorher nie gekannt (Ti amo)

Ti amo Angelo mio
Gefangen von der Zärtlichkeit (Ti amo)
Erlebten wir zwei den Sommertraum
(Ti amo, ti amo, ti amo)

Heut' bin ich grenzenlos einsam
Vor Sehnsucht krank und so leer

Oh Angelo mio (Ti amo)
Mein Engel hab' ich sie genannt (Ti amo)
Sie hat in mir ein Feuer entzündet (Ti amo)
Wie ich es vorher nie gekannt (Ti amo)
Ti amo Angelo mio
Gefangen von der Zärtlichkeit (Ti amo)
Erlebten wir zwei den Sommertraum

Angelo mio (Ti amo)
Mein Engel hab' ich sie genannt (Ti amo)
Sie hat in mir ein Feuer entzündet (Ti amo)
Wie ich es vorher nie gekannt (Ti amo)
Ti amo Angelo mio
Gefangen von der Zärtlichkeit (Ti amo)
Erlebten wir zwei den Sommertraum.